Klarmanns_Welt

  Startseite
  Archiv



  Links
   Kunden:
   Aachener Friedenspreis
   Aachener Nachrichten
   Aachener Zeitung
   Archiv der Jugendkulturen
   Blick nach Rechts
   DJV (Bezirk Aachen)
   DJV-NRW
   Konkret
   Ox
   Telepolis
   
   Kunden (sporadisch):
   BpB
   PapyRossa
   Rheinische Post
   tageszeitung
   Visions



kostenloser Counter

IP

https://myblog.de/klarmann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links: DGB zieht in Sekundenschnelle von der Dennewartstra?e um an den Mathias-Wilms-Platz

Aachen. Am 8. Dezember wurde der Platzbereich vor dem Geb?ude des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der AGIT, der bis dahin unter der Adresse Dennewartstra?e firmierte, in "Mathias-Wilms-Platz" umbenannt. Im Rahmen einer Einweihungsfeier w?rdigte Oberb?rgermeister J?rgen Linden die zahlreichen Verdienste von Mathias Wilms. Mit ihm ehre die Stadt Aachen eine Pers?nlichkeit, die sich hohe Verdienste nicht nur um die Gewerkschaftsbewegung der Region erworben habe, sondern dar?ber hinaus auch den Keim gelegt habe f?r die Entwicklung der Einheitsgewerkschaft in ganz Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg.

Mathias Wilms war Weber. 1924 wurde er Betriebsratsvorsitzender im Textilunternehmen Delius. Zwei Jahre sp?ter wurde er Gesch?ftsf?hrer des Textilarbeiterverbandes. Als Sozialdemokrat, der sich f?r Freiheit und Demokratie einsetzte, stand er im Fadenkreuz der Nazis. Nach der Befreiung Aachens von der Nazi-Diktatur geh?rte Mathias Wilms zu einem kleinen Kreis, der sich bereits ab dem Dezember 1944 regelm??ig traf und die Wiedergr?ndung der Gewerkschaft vorbereitete. Am 18. M?rz 1945 wurde der FDGB in Aachen gegr?ndet [1], dessen Vorsitz er ?bernahm. Er engagierte sich dar?ber hinaus auch kommunalpolitisch: von Mai bis Oktober 1946 geh?rte er dem Rat der Stadt Aachen als von der Milit?rregierung ernanntes Mitglied an.

60 Jahre habe es gedauert, so Linden, ehe der Gr?ndungsvorsitzende der Einheitsgewerkschaft in Aachen mit einer Stra?enbenennung gew?rdigt wurde. "Ich freue mich, dass wir mit dem Mathias-Wilms-Platz an eine herausragende Pers?nlichkeit der Aachener Gewerkschaftsbewegung erinnern. In unserem Stra?enverzeichnis finden sich nicht viele Namen von Aachener Gewerkschaftern. Daf?r gibt es umso mehr Erinnerungen an Aachener Unternehmerpers?nlichkeiten. Mit dem Mathias-Wilms-Platz wird in gewisser Weise ein Ausgleich geschaffen."

Der Feier wohnten auch Heinz Kaulen, Vorsitzender des DGB NRW-S?dwest, Theo Vonderweiden, der den Antrag auf Umbenennung des Platzes gestellt hatte, Mitglieder der Bezirksvertretung Aachen-Mitte, und viele B?rger und Gewerkschaftsmitglieder bei. [Textquelle: redigierte Pressemitteilung der Stadt Aachen]

[1] Zur Gr?ndung des FDGB als erste freie Gewerkschaft nach dem Krieg
9.12.05 14:33
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung