Klarmanns_Welt

  Startseite
  Archiv



  Links
   Kunden:
   Aachener Friedenspreis
   Aachener Nachrichten
   Aachener Zeitung
   Archiv der Jugendkulturen
   Blick nach Rechts
   DJV (Bezirk Aachen)
   DJV-NRW
   Konkret
   Ox
   Telepolis
   
   Kunden (sporadisch):
   BpB
   PapyRossa
   Rheinische Post
   tageszeitung
   Visions



kostenloser Counter

IP

https://myblog.de/klarmann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Geschichte: Milit?rjustiz des "Dritten Reiches" in Aachen 1939-1944

Aachen. Die VHS veranstaltet kommenden Montag (7.11.) einen Vortrag mit Christoph Ra? (RWTH) unter dem Motto "Die Milit?rjustiz des Dritten Reiches in Aachen 1939-1944". W?hrend des Zweiten Weltkriegs waren Aachen und seine Umgebung nicht nur 1940 und 1944 der Schauplatz und Ausgangspunkt von Kampfhandlungen, sondern auch Standort bedeutender Garnisonen der Wehrmacht. Rekruten erhielten in den Kasernen der Stadt ihre Ausbildung. Verwundete wurden w?hrend ihrer Rekonvaleszenz betreut. Das Personal zahlreicher milit?rischer Dienststellen lebte und arbeitete in der Stadt. Zeitweise sorgte ein eigenes Kriegsgericht, untergebracht im kurz vor Kriegsbeginn fertig gestellten Priesterseminar, f?r "milit?rische Disziplin" ? von der Ahndung bei Bagatelldelikten ?ber die Verh?ngung von Todesurteilen gegen Verweigerer bis zu Prozessen gegen belgische Widerstandsk?mpfer. Das Gericht der Division Nr. 526 war nicht nur eines der gr??ten im Heimatkriegsgebiet, seine Akten sind auch in au?ergew?hnlicher Dichte ?berliefert. Sie dokumentieren ebenso Aspekte des Kriegsalltages wie zahlreiche Exekutionen und gew?hren so Einblicke in das Agieren und die Radikalisierung der Milit?rjustiz im Westen des "Reiches". (VHS, Peterstra?e 21-25, Forum, 7. November, 19.30Uhr)
2.11.05 07:39
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung