Klarmanns_Welt

  Startseite
  Archiv



  Links
   Kunden:
   Aachener Friedenspreis
   Aachener Nachrichten
   Aachener Zeitung
   Archiv der Jugendkulturen
   Blick nach Rechts
   DJV (Bezirk Aachen)
   DJV-NRW
   Konkret
   Ox
   Telepolis
   
   Kunden (sporadisch):
   BpB
   PapyRossa
   Rheinische Post
   tageszeitung
   Visions



kostenloser Counter

IP

https://myblog.de/klarmann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rechts: Boom der Anti-Antifa-Grüppchen...

Region. Offenbar gibt es eine neue Gruppe der Neonazi-Feindaufklärung in der Region: ein Mitglied des „Nationalen Widerstands Herzogenrath“ (NWH) fiel bei dem rechten Aufmarsch in Dortmund am Dienstag mit einem T-Shirt der „Anti-Antifa Herzogenrath“ auf. Bislang war in der Region nur die „Anti-Antifa Aachen“, später als „Anti-Antifa Aachen-Düren“ firmierend, bekannt.

Dürens NPD-Chef Ingo Haller sagte gegenüber „Klarmanns Welt“ auf das T-Shirt angesprochen, künftig würden sich weitere lokale Gruppen der „Anti-Antifa“ gründen. Die „Anti-Antifa“ will über Aktivitäten von Nazi-Gegner berichten, dessen Strukturen „aufdecken“ und hat im Internet schon auf einer eigenen Homepage Fotos von Gegendemonstranten veröffentlich – zeitweise mit dem Untertitel „Antifa heißt Angst“.

Die Aktivisten der „Anti-Antifa“ sind meist auch Mitglieder lokaler Neonazi-Gruppen wie der „Kameradschaft Aachener Land“ (KAL), des „Sturmbunds Aachen“ (SBA), des NWH und der NPD. Gemutmaßt wird, dass die Dürener NPD die örtliche „Anti-Antifa“ auch finanziell dabei unterstützt (hat), Camcorder, Tonaufnahmegeräte und Digitalkameras zu erwerben, um Reden und Bilder von Gegnern bei deren Veranstaltungen aufzunehmen.

Die „Anti-Antifa Aachen-Düren“ kündigt für Freitag (11.5.) in der NPD-Kneipe „Gütershop“ eine „Schulung“ an, bei der ein „Referent“ sowie ein „ehemaliger Aktivist der Linksfaschisten“ über Neonazigegner sprechen werde. [© Klarmann]

[Lesermeinungen zu diesem Beitrag (geben nicht unbedingt die Meinung vom KW wieder; KW behält sich Sinn wahrende Kürzungen vor)]
–– „V.“, Sturmbund Aachen: „Herr Klarmann, ich kann ihnen versichern, das sich im Sturmbund Aachen KEIN ‚Anti-Antifa’ Aktivist befindet. Die ‚Anti-Antifa’, ist eine eigenständige Gruppierung in Aachen ! Das sich in unserer Umgebung in naher Zukunft weitere AA Gruppen bilden werden ist korrekt. Zudem können wir nur bestätigen das sich einige aus der ‚linken’ Szene für die Autonomen Nationalisten interessieren. Treffen haben schon statt gefunden. Zudem wären wir dankbar, wenn Sie unsere SBA-Mitglieder in Zukunft nicht so provokativ ablichten würden ! Gewalt erzeugt immer Gegengewalt, und das wollen wir doch nicht ;-) Mfg, V.“ (Antwort: Mag sein, ich irre, aber warum kommen dann die Mails von Ihnen, den „Autonomen Nationalisten Aachen“ und teilweise auch der „Anti-Antifa Aachen-Düren“ über nahezu identische IP-Adressen hier rein? mik)
(Ergänzung am 3. Mai, 20.20 Uhr, gepostet)
3.5.07 18:48
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung