Klarmanns_Welt

  Startseite
  Archiv



  Links
   Kunden:
   Aachener Friedenspreis
   Aachener Nachrichten
   Aachener Zeitung
   Archiv der Jugendkulturen
   Blick nach Rechts
   DJV (Bezirk Aachen)
   DJV-NRW
   Konkret
   Ox
   Telepolis
   
   Kunden (sporadisch):
   BpB
   PapyRossa
   Rheinische Post
   tageszeitung
   Visions



kostenloser Counter

IP

https://myblog.de/klarmann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Soziales: "Husarenritt durch die 100 Jahre" des Vinzenz-Heim er?ffnet

Aachen. Der Kontrast zwischen Gr?nderzeit und Gegenwart im Vinzenz-Heim k?nnte nicht gr??er sein: auf dem einen Bild stehen Nonnen rund um Behinderte, die sittsam in wei?en Kleidern geh?llt auf ihren Betten im Park liegen; auf dem anderen Foto tollen zwei Buben in Shorts an einem Strand um einen lachenden Freund herum, den sie im Sand eingebuddelt haben. Untertitel: "Gestern ? heute. Bad in der Sonne".

Die Gegen?berstellung ist Teil der gestern (3.6.) im Foyer des Verwaltungsgeb?ude Katschhof feierlich er?ffneten Ausstellung anl?sslich des 100-j?hrigen Bestehens des Vinzenz-Heims. Heute ist die Einrichtung mit Stammsitz in Siegel an zehn Standorten in Stadt und Kreis Aachen aktiv. Rund 250 Menschen mit Behinderung werden in Wohn-, Lern- und Beratungseinrichtung betreut. Die Ausstellung mit ?ber 200 Fotos auf 28 Bild- und Texttafeln widmet sich denn auch verschiedenen Punkten zwischen Leben, Lernen und Ausfl?gen.

Oberb?rgermeister J?rgen Linden sagte gestern bei der Vernissage, da die "Einrichtung f?r Aachen unerl?sslich" sei sowie sie und ihre Bewohner zur Stadt geh?rten, geh?re auch die Ausstellung "mitten ins Herz der B?rgerschaft". Wegen des gro?en Publikumverkehrs und die N?he zur Lokalpolitik sowie Verwaltung sei das Foyer im Verwaltungsgeb?ude der ideale Ort f?r die Schau. Linden dankte ?berdies den mehreren hundert Besch?ftigten und Ehrenamtlichen des Vinzenz-Heims. Ihr Engagement stehe f?r "soziale Mitmenschlichkeit und N?chstenliebe".

Gudrun J?ri?en vom Vinzenz-Heim sagte, seit der Gr?ndung habe sich die Arbeit "wesentlich ver?ndert". Statt einer Verwahranstalt sei man heute eine Einrichtung, deren "Bewohner am gesellschaftlichen Leben teilhaben wollen". Diese Entwicklung zeichnet die Ausstellung denn auch nach. Gest?bert wurde daf?r indes nicht nur in Fotokisten und Nachschlagewerken, einige der Bewohner haben auch selbst ihren Alltag dokumentiert. So k?nnen Besucher denn auch quasi in deren Leben st?bern. Freilich treffen sie auch auf Schnappsch?sse, etwa jenem vom Besuch des zwischen den Behinderten singenden Schlagers?ngers Roberto Blanco bei der 75-Jahr-Feier.

Die Ausstellung gastiert drei Wochen im Verwaltungsgeb?ude. Danach ist sie am 25. Juni w?hrend der gro?en 100-Jahr-Feier im Vinzenz-Heim-Hauptsitz (Kalverbenden) zu sehen. Sp?ter, so Ausstellungs-Initiator Thomas Hohenschue, k?nne der "Husarenritt durch die 100 Jahre" eines "Mikrokosmos menschlicher Beziehungen" etwa von Schulen ausgeliehen werden. [? Michael Klarmann; f?r AN]
3.6.05 15:58
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung