Klarmanns_Welt

  Startseite
  Archiv



  Links
   Kunden:
   Aachener Friedenspreis
   Aachener Nachrichten
   Aachener Zeitung
   Archiv der Jugendkulturen
   Blick nach Rechts
   DJV (Bezirk Aachen)
   DJV-NRW
   Konkret
   Ox
   Telepolis
   
   Kunden (sporadisch):
   BpB
   PapyRossa
   Rheinische Post
   tageszeitung
   Visions



kostenloser Counter

IP

http://myblog.de/klarmann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Soziales: Netzwerk f?rs Helfen und Geholfen werden gegr?ndet

Aachen. ?hnlich wie in anderen St?dten Deutschlands hat sich nun auch in Aachen ein "Netzwerk von B?rgern, die sich gegenseitig helfen" gegr?ndet. Die "?cher Fr?nnde" sehen ihre Aufgabe darin, den "zwischenmenschlichen Austausch von Geben und Nehmen, von Versorgen und Versorgt werden" zu f?rdern, sagt die frisch gew?hlte Vorsitzende des kommissarischen Vereinsvorstandes, Monika Lang. Die Idee dabei: B?rger, die ?lteren Menschen, Kranken oder Behinderten helfen, erhalten sp?ter selbst Hilfe, so sie erkranken, einen Unfall hatten oder ihnen das Alter zu schaffen macht.

Die "?cher Fr?nnde" geh?ren zu den st?dtischen Agenda 21-Projekten, die sich f?r einen nachhaltigen Umgang mit der Umwelt und einem fairen Miteinander aller Menschen einsetzen. Die Initiative kooperiert mit der "?cher B?rse", die mit einem ?hnlichen Konzept "Wissen, Interesse und Kontakte" vermittelt sowie der "Aachener Tauschring Oecher Talente". Diesmal, umschreibt Monika Lang das Konzept, sollen Helfende etwa Einkaufsdienste, Begleitdienste zu ?rzten oder Beh?rden, kleinere Reparaturdienstleistungen oder Hilfe f?r Sch?ler mit Lese- und Sprachproblemen leisten. Statt Geld erhalten sie daf?r Zeitgutschriften, die "bei Bedarf" eingel?st werden k?nnen. Da noch niemand Guthaben vorweise, falle vorerst noch "eine geringe Verwaltungsgeb?hr" f?r Menschen an, die Hilfe ben?tigen, sagt Lang.

Derzeit geh?ren dem Verein knapp 20 Personen an. Der Mitgliedsbeitrag liegt bei einem Euro monatlich, "eine gewollt niedrige H?he, damit jeder Mitglied werden kann", so Lang zu den "Nachrichten". Sowohl Hilfesuchende als auch Helfer m?ssten Mitglied werden, letztgenannte seien dadurch zudem unfall- und haftpflichtversichert w?hrend ihrer Hilfst?tigkeiten. Und jene "Form der modernen Nachbarschaftshilfe" sowie "Zwischenstufe zwischen ehrenamtlicher T?tigkeit und dem Dienstleistungsaustausch", wollen die "?cher Fr?nnde" zuerst in Aachen-Mitte, Burtscheid und dem Frankenberger Viertel anbieten. (Kontakt Tel. 20801) [? Michael Klarmann; f?r AN]

Mehr dazu im Web: www.oecher-froennde.de
23.9.04 12:01
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung