Klarmanns_Welt

  Startseite
  Archiv



  Links
   Kunden:
   Aachener Friedenspreis
   Aachener Nachrichten
   Aachener Zeitung
   Archiv der Jugendkulturen
   Blick nach Rechts
   DJV (Bezirk Aachen)
   DJV-NRW
   Konkret
   Ox
   Telepolis
   
   Kunden (sporadisch):
   BpB
   PapyRossa
   Rheinische Post
   tageszeitung
   Visions



kostenloser Counter

IP

http://myblog.de/klarmann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rechts: NPD will gegen BgR aufmarschieren

Düren. Der NPD-Kreisverband Düren will gegen das Dürener „Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt“ (BgR) demonstrieren. Nach Recherchen von „Klarmanns Welt“ wollen die Rechtsextremisten am 8. Februar gegen die Vollversammlung des BgR in Düren aufmarschieren. Die Polizei bestätigte auf Anfrage, dass die NPD an dem Tag einen Aufmarsch angemeldet hat. Über Hintergründe dazu wollte die Behörde noch nichts mitteilen.

Obschon die NPD öffentlich noch nicht für ihren Aufmarsch wirbt, wird nach Recherchen von „Klarmanns Welt“ innerhalb der rechtsextremen Szene dazu mobilisiert. Der Aufmarsch soll sich gegen die Vollversammlung des BgR in der Christuskirche richten. Schon Ende Oktober hatte die NPD dem BgR Gegenproteste angedroht, angeblich, weil in Videoclips, die Dürener HipHopper im Internet verbreiten, zu Gewalt und Frauenfeindlichkeit aufgerufen wird. Die NPD hatte seinerzeit in einem offenen Brief an Lokalpolitiker, Kirchen, das BgR und Migratenvereinigungen gedroht, falls die Urheber der Videos „ohne Strafverfolgung davon kommen“ werde die Partei einen weiteren Aufmarsch abhalten [1].

Polizeisprecher Willi Jörres bestätigte zwar eine Anmeldung der NPD für den 8. Februar, wollte jedoch über das Thema, die Zeit und den Ablauf des Aufmarsches nichts sagen. Seine Behörde führe noch Gespräche mit der NPD darüber, ob deren Wünsche durchführbar sind. Erst nach Karneval werde darüber eine Entscheidung fallen, sagte Jörres. Nach Recherchen von „Klarmanns Welt“ hat die NPD indes schon eine Schlappe einstecken müssen. Vor rund zwei Wochen unterbreitete die Partei erstmals der Polizei Pläne für den Aufmarsch. Doch die Ordnungshüter sahen so große Sicherheitsbedenken, dass sie die zuerst geplante Versammlung für undurchführbar ansahen. Am Montag unterbreitete die NPD der Polizei dann geänderte Pläne.

BgR-Sprecher Karl Panitz sagte auf Anfrage, man werde sich durch den Aufmarsch nicht stören lassen und wie geplant die Mitgliederversammlung ordnungsgemäße abhalten. Auch die Antifa Düren, zugleich Mitglied im BgR und bisher oft Anmelder von Protesten gegen NPD-Veranstaltungen, plant nach bisherigem Stand keine Demonstration gegen den NPD-Aufmarsch. Dieser soll nach Recherchen von „Klarmanns Welt“ gegen 17 Uhr am Bahnhof beginnen und durch die Innenstadt zur Christuskirche führen. Dort will die NPD eine Kundgebung abhalten. Unklar ist, ob die Polizei das in dieser Form als durchführbar ansieht. Jedoch dürften zeitweise, ähnlich wie beim NPD-Aufmarsch am 22. September, Teile der Innenstadt abgeriegelt und ein größeres Polizeiaufgebot im Einsatz sein.

Die Bgr-Vollversammlung wird um 19 Uhr in der Christuskirche beginnen. Bei der Gründungsversammlung des BgR an selber Stelle waren im Januar 2007 rund 700 Nazigegner erschienen [2]. [© Klarmann]

[1] NPD will Mahnwache in Düren abhalten; Nur ein vergrößerter NPD-Infostand in Düren...
[2] Zieht Euch warm an, NPD und KAL: 700 zu X
29.1.08 16:52
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung